Aktuell

ioki startet in Lurup und Osdorf

Featured Video Play Icon

Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) haben in Zusammenarbeit mit ioki (www.ioki.com)- einem Tochterunternehmen der Deutschen Bahn – heute den Betrieb von elektrisch betriebenen Shuttle-Fahrzeugen in Lurup und Osdorf gestartet. Durch die Verbindung beliebiger Adressen mit den Haltestellen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) kann die Anbindung in beiden Stadtteilen sinnvoll ergänzt und verbessert werden. Die Shuttles können per App angefordert werden und verkehren auf Routen, die sich anhand der bestehenden Nachfrage orientieren. (Weitere Infos und Links zu den Apps finden Sie hier: hvv.de/ioki)

Dazu Dorothee Martin, Fachsprecherin Verkehr der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Das On-Demand-Angebot von ioki kann die Anbindung der Bürgerinnen und Bürger in Lurup und Osdorf spürbar verbessern. Damit passt das Projekt optimal in unsere Gesamtstrategie, die den Weg Hamburgs zur Modellstadt für intelligente Verkehrsmöglichkeiten ebnet. Durch den Ausbau des ÖPNV – allen voran die Erweiterung der leistungsfähigen U- und S-Bahnnetze – wird Mobilität in Hamburg künftig noch komfortabler, sicherer und umweltschonender. Die Anbindung des Hamburger Westens mithilfe von Elektroshuttles ist dafür ein hervorragender Beleg.“

Frank Schmitt, SPD-Wahlkreisabgeordneter für Lurup und Osdorf: „Das neue Angebot ist eine sinnvolle Ergänzung des ÖPNV und bietet eine echte Alternative zum eigenen Auto. Als Wahlkreisabgeordneter für Lurup und Osdorf freue ich mich besonders, dass die beiden Stadtteile für einen Testbetrieb ausgewählt wurden. Mit dieser neuen Form der Mobilität können Fahrten entlang einer anhand der Nachfrage optimierten Route gebündelt werden. Fahrgäste werden so von der eigenen Haustür bis zur nächsten Schnellbahnhaltestelle befördert. Mit dem innovativen und umweltfreundlichen Projekt kann die Zeit bis zur Realisierung einer Schienenanbindung für Lurup und Osdorf sinnvoll überbrückt werden.“